Veggie ist nicht gleich Veggie! Tierfreundliches Weizenfleisch von »In den Spuren der Natur«

Der Verkauf der so genannten Fleischersatz-Produkte boomt allerorten. Veggie ist in – und das haben längst auch die großen Konzerne entdeckt.

So berichtet die Süddeutsche Zeitung SZ.de am 7. März 2016: “Warum Fleischfirmen vom Vegetarier-Trend profitieren – Fleisch gern, aber bitte ohne Tier! Ersatzprodukte werden in Deutschland immer beliebter. Das Geld landet aber hauptsächlich in den Taschen der großen Fleischproduzenten.“

Doch während die Pioniere der vegetarisch-veganen Ernährungsweise noch mit Leidenschaft und aus Tierliebe tätig wurden, so die SZ, zählt nun vielerorts vor allem der Profit. Unsummen an Werbegeldern würden verwendet, um den Umsatz zu steigern, der den großen Fleischproduzenten und Handelsketten zugute kommt. Kleinere Betriebe würden verdrängt und bekämen unter Umständen wirtschaftliche Probleme.

“Man kann davon ausgehen, dass die Fleischkonzerne das nicht tun, weil sie auf einmal ihr Herz für Tiere entdeckt haben. Sie machen damit vor allem viel Geld – nirgendwo im Lebensmitteleinzelhandel geht das so gut wie mit veganen oder vegetarischen Produkten. Für ein gutes Gewissen zahlt ein Kunde ja gern ein bisschen mehr.“ so die Süddeutsche Zeitung und führt weiter aus: „Fakt ist: Die Konzerne steigern jedes Jahr ihre Fleischproduktion, 2015 waren es
8,22 Millionen Tonnen. So viel wie noch nie. Das Fleisch, zum größten Teil aus Massentierhaltung, wird zunehmend ins Ausland exportiert.“

Geschmacksverstärker & Co. sollen den Fleischgeschmack imitieren

Auch die Qualität lässt laut Süddeutscher Zeitung in vieler Hinsicht zu wünschen übrig. Denn oftmals sei das Wichtigste der möglichst fleischähnliche Geschmack. Geschmacksverstärker & Co. lassen grüßen, es würden oft Eier aus Massenkäfighaltung verwendet und vieles mehr. Es lohnt sich also, genau hinzuschauen auf der Suche nach dem vegetarisch-veganen Genuss. Denn es gibt große Unterschiede. Und auf die Dauer dient dem Wohl der Menschen nur das, was auch Natur und Tieren dient.

Tierfreundlich genießen mit Vegi-Weizenfleisch von »In den Spuren der Natur«

Die Weizenfleisch-Produkte von »In den Spuren der Natur« bieten beste deutsche Qualität. Rein pflanzlich und ohne Tierleid hergestellt, sind sie köstlich im Geschmack. Kein Wunder, da hier beste Zutaten und feinste Gewürze verarbeitet werden – ohne Glutamatzusatz. Schnitzel, Gyros, Burger und mehr sind einfach und schnell in der Zubereitung. Zu bestellen sind die veganen Köstlichkeiten über den Lebe Gesund-Versand.