Gemüsenotstand in Europa? Die Alternative: saisonales Gemüse aus Friedfertigem Landbau

Was ist denn da los? In den Gemüseabteilungen vieler Supermärkte herrscht gähnende Leere, die Gemüsepreise explodieren. Doch es gibt eine gute Alternative: heimisches Wintergemüse aus Friedfertigem Landbau.

Dass viele Gemüsesorten im Winter knapp – und damit teuer – werden, sind Deutschlands Verbraucher gewohnt. Aber nicht im derzeitigen Maß. Der harte Winter in Europas Süden hat weite Teile der Ernte zunichte gemacht. Schneefall in Süditalien und die schwersten Regenfälle seit 30 Jahren in Südspanien haben die Preise für Salat, Zucchini, Brokkoli & Co. bis auf das Dreifache erhöht.

In Großbritanniens Supermärkten wird bereits rationiert – maximal drei Salatköpfe pro Kunde sind erlaubt. Den Verbrauchern wird empfohlen, auf Wintergemüsesorten wie Sellerie zu wechseln.

Wertvolles Wurzelgemüse – saisonal & regional  aus Friedfertigem Landbau

Ein hervorragender Tipp – denn das klassische Wintergemüse wie Sellerie, Pastinaken, Rote Bete & Co. gilt als natürlicher Fitmacher. Viele wichtige Nährstoffe stellen diese Gemüsesorten dem menschlichen Körper bereit – unter anderem Vitamine, Ballaststoffe, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe.

Dieses wertvolle Wurzelgemüse gibt es im veganen Friedfertigem Landbau in hervorragender Qualität. Im heimischen Spessart wird es angebaut – ohne Mist und Gülle, ohne künstliche Düngemittel oder Pestizide, ohne genmanipulierte Samen, ohne Schlachtabfälle.

Unter dem Motto „Vom Anbau bis zum Kunden“ bringt der Friedfertige Landbau naturgesunde, sichere und schmackhafte Lebensmittel hervor. Unter anderem das saisonale Wurzelgemüse, das sich auf vielfältige Art zubereiten lässt – vom leckeren Eintopf bis zum Gemüseauflauf und sogar zum Salat. Zu beziehen ist das Gemüse, teilweise auch in schonend verarbeiteter Form, deutschlandweit über Läden und Märkte sowie über den Lebe Gesund-Versand. Besonders günstige Großgebinde helfen sparen, auch Vorräte lassen sich so gut anlegen.

Durch den Anbau im Einklang mit der Natur ist der Friedfertige Landbau die Alternative zur industrialisierten Landwirtschaft: er fördert und bewahrt die Artenvielfalt, erhöht die Bodenfruchtbarkeit, ist regional und klimafreundlich. Auf Nutztierhaltung wird verzichtet,  aus Achtung vor dem Tier als Mitgeschöpf. Somit fällt kein Mist und keine Gülle an, die über die Felder entsorgt werden müssten – wie wichtig das ist, zeigt nicht zuletzt die jüngste Diskussion über die Nitratbelastung von Böden und Grundwasser in Deutschland.

Ihr Kommentar

(Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)